Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Kräuterführungen, Seminare und Veranstaltungen mit Christel Ströbel 


1. Allgemeines

Allen Leistungen wie Kräuterführungen, Seminare, sonstige Veranstaltungen im Rahmen von Christel Ströbel, „Veranstalter“ genannt, liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde.

2. Vertragsgegenstand

Der Veranstalter bietet Kurse, Seminare, Workshops, und sonstige Veranstaltungen an. Gegenstand des Vertrages ist die verbindliche Anmeldung und Buchung von Veranstaltungen, die Regelungen bei Rücktritt und Kündigung, sowie die allgemeinen Teilnahmebedingungen.

3. Anmeldungen / Zustandekommen des Vertrags

Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt zustande durch die Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten Teilnahmeerklärung/Anmeldungsformular durch elektronische Anmeldung über das Internet.

Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung/Anmeldung eine Anmeldebestätigung per E-Mail zugeschickt. Sollte die von Ihnen gewählte Veranstaltung bereits ausgebucht sein, verständigen wir Sie umgehend, führen Ihre Anmeldung auf einer Warteliste und benachrichtigen Sie, wenn ein Platz frei wird.

4. Rücktritt

Sie können bis vier Wochen vor Beginn einer Veranstaltung (es gilt das Zugangsdatum beim Veranstalter) schriftlich von Ihrer Anmeldung zurücktreten.

Es fallen dann 20% der Seminarkosten als Bearbeitungsgebühr an.
Bei späterer Kündigung des Vertrags wird die gesamte Seminargebühr fällig.

Sollte ich eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen (zum Beispiel bei Erkrankung oder bei zu geringer Teilnehmerzahl) absagen müssen, so hat der Teilnehmer Anspruch auf volle Rückerstattung bereits bezahlter Seminargebühren, weitere diesbezgl. Ansprüche für Teilnehmer bestehen nicht.

5. Allgemeine Teilnahmebedingungen

Alle Veranstaltungen bieten Hilfe zur Selbsthilfe und ersetzen in keinem Fall den Besuch beim Heilpraktiker oder Arzt oder eine andere therapeutische Hilfe. Jeder Teilnehmer nimmt eigenverantwortlich an den Veranstaltungen teil. Für daraus eventuell resultierende Folgen oder Schäden, gleich welcher Art, stellen Sie mich frei von allen Haftungsansprüchen.

Der Veranstalter haftet nur in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

6. Schlussbestimmungen

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.  

 
Stand: Februar 2017